MAMUSCHKA TATTOO


-„TAKE A MENTAL BRAKE, GET A TATTOO“-


...liebevoll gestaltete Designs, die unter die Haut gehen.
Schon seit meiner frühen Kindheit interessiere ich mich für alles Gestalterische. Auch 
Tattoos übten schon von klein auf eine enorme Anziehungskraft auf mich aus. Um meinen Traum zu leben und dieses fabelhafte Handwerk erlernen zu können, habe ich meine Schul- und Studienlaufbahn voll darauf ausgelegt. So bin ich nun in der Lage meine positive Lebenseinstellung, die Liebe zum Detail und mein gestalterisches Können in Grafiken und Tattoos zu verewigen und meinen KundInnen immer wieder magische Momente zu bereiten.

 




TERMINVEREINBARUNG


Um mich optimal auf die Besprechung deiner Tattoo-Idee vorbereiten zu können, kontaktiere mich am Besten gleich mit einer groben Beschreibung deiner Idee, oder deines Wunschmotives und der geplanten Körperpartie. Wenn möglich kannst du mir auch gerne vorab Beispielbilder schicken. Anhand dieser Infos kann ich mir bereits eine grobe Vorstellung machen und gegebenenfalls schon ein paar kleine Skizzen für deinen Besprechungstermin im Studio vorbereiten. Neben meinem Kontaktformular kannst du mich auch gerne via WhatsApp, oder Instagram kontaktieren: @mamuschkatattoo





MOTIVBESPRECHUNG

An deinem Besprechungstermin bei mir im Studio gehen wir deine Idee bis ins Detail durch und betrachten alle wichtigen Aspekte wie die Anpassung an die Körperpartie, die Motivgröße etc. Auf diese Weise bin ich in der Lage im Vorfeld dein Motiv optimal vorzubereiten und deine individuelle Vorlage auszuarbeiten. Somit sparen wir auch eine Menge Zeit an deinem Tattoo-Termin. 

Bitte beachte: um den Aufwand und die Materialkosten für das Ausarbeiten deines Motivs und das Erstellen der Vorlage im Falle eine Nichterscheinens am Tattoo-Termin zu decken, bitte ich dich bereits bei unserem ersten Treffen um eine Anzahlung in Höhe von 50€. Diese wird selbstverständlich mit deinem Tattoo verrechnet.





PREISGESTALTUNG

Bitte beachte, dass es aufgrund von unterschiedlicher Pigmentaufnahme der Haut, unterschiedlicher Schmerzempfindung, tagesabhängigem Wundheilungsverhalten und der persönlichen Gesamtsituation am Tag deines Tattoo-Termins unmöglich ist eine genaue Stunden- oder Preiskalkulation vorzunehmen. 

Um den immensen hygienischen und materiellen Aufwand zu decken, den das Stechen eines Tattoos unter optimalen Bedingungen erfordert, beträgt der Mindestpreis, auch bei kleinen Tattoos 200€. In diesem Betrag sind bereits Vor- und Nachbehandlung, sowie eine Stunde des Tätowierens, also ca. eineinhalb Stunden Arbeitszeit am Tag deiner Session enthalten. Jede weitere angefangene Stunde wird mit einem Stundensatz von je 150€ berechnet. Die geleistete Anzahlung wird selbstverständlich mit dem Gesamtpreis verrechnet, in dem neben der kompletten Vorbereitung und der Besprechung auch die Kosten für ein eventuelles Nachstechen enthalten sind.





VORBEREITUNG


Mit deiner Vorbereitung auf den Tattoo-Termin legst du bereits den Grundstein für ein optimales Ergebnis und eine möglichst angenehme Session. Sowohl dein Schmerzempfinden, als auch die Pigmentaufnahme und deine Wundheilung kannst du mit deiner Vorbereitung maßgeblich selbst beeinflussen. Alkohol ist vor, während und nach dem Termin natürlich absolut tabu. Erscheine zudem ausgeschlafen und gestärkt zum Termin. Verzichte am Besten vor und während deinem Termin auf Kaffe, schwarzen Tee und Energydrinks. Nimm dir genug zu Trinken mit und auch gerne ein paar Snacks, um deinen Flüssigkeitshaushalt und Blutzucker aufrecht zu halten. Wenn du möchtest, kannst du die geplanten Körperregionen bereits am Vortag rasieren, damit deine Haut am Tattoo-Termin nicht unnötig gereizt wird. Um uns und vor allem dir die bestmögliche Session zu ermöglichen lässt sich zusammenfassend sagen: deine Session wird umso angenehmer, je fitter du zu deinem Termin erscheinst.





PFLEGEHINWEISE

Damit dein neues Tattoo optimal abheilen kann und so das bestmögliche Endergebnis erzielt wird, sind einige Dinge nach dem Tätowieren zu beachten.

Pflegehinweise und Tattoo-Heilmethoden gibt es vermutlich wie Sand am Meer. Die folgenden Pflegehinweise beruhen ausschließlich auf meinen persönlichen Erfahrungen und dem Feedback meiner KundInnen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind weder die Lösung aller Probleme, noch der einzig "richtige" Weg.  Es handelt sich lediglich um meine Empfehlung für euch.

Nach deinem Termin:
Situationsabhängig verpacke ich dein frisches Tattoo in Frischhaltefolie oder Suprasorb-Folie.

Frischhaltefolie:
Etwa 3 Stunden nach deiner Session, oder wenn du daheim angekommen bist, solltest du die Frischhaltefolie entfernen. Geh dafür am Besten in die Dusche und wasche zunächst deine Hände gründlich mit pH-neutraler Seife. Lass im Anschluss lauwarmes Wasser über die Folie laufen (ohne Duschgel, Seife oder ähnliches). Die richtige Temperatur ist die, die du auf deinem Tattoo gerade noch erträgst. Durch die Wärme öffnen sich die Poren und das eingeschlossene Blut-Wundsekret-Farb-Gemisch kann ablaufen. Durch das warme Wasser wird außerdem die Folie schonend von der Wunde gelöst. "Wasche" dein Tattoo nun vorsichtig indem du vorsichtig mit deinen Fingern und warmem Wasser drüber gehst. Solltest du dein Tattoo nicht anfassen wollen oder können, dann macht das auch nichts. Abspülen reicht zur Not auch. Im Anschluss lässt du dein Tattoo an der Luft vollständig abtrocknen. 

Suprasorb-Folie:
Im Gegensatz zur Frischhaltefolie soll die Suprasorb-Folie nach 3-4 Tagen vorsichtig entfernt werden. Geh dafür am Besten in die Dusche und wasche zunächst deine Hände gründlich mit pH-neutraler Seife. Lass im Anschluss lauwarmes Wasser über die Folie laufen (ohne Duschgel, Seife oder ähnliches). Die richtige Temperatur ist die, die du auf deinem Tattoo gerade noch erträgst. Durch die Wärme öffnen sich die Poren und das eingeschlossene Blut-Wundsekret-Farb-Gemisch kann ablaufen. Durch das warme Wasser wird außerdem die Folie schonend von der Wunde gelöst. "Wasche" dein Tattoo nun vorsichtig indem du vorsichtig mit deinen Fingern und warmem Wasser drüber gehst. Solltest du dein Tattoo nicht anfassen wollen oder können, dann macht das auch nichts. Abspülen reicht zur Not auch. Im Anschluss lässt du dein Tattoo an der Luft vollständig abtrocknen. 

Die ersten Tage:
Solltest du in den ersten Tagen nach dem ersten Waschen noch das Gefühl haben, dass dein Tattoo stark nässt, dann kann du es vor dem Schlafen, oder wann immer du Kleidung unmittelbar darüber tragen musst, vorsichtig mit Frischhaltefolie abdecken und an den Ansätzen mit einem leicht lösbaren Tape (z.B. Maler-Tape) abkleben. Die Folie wird dann jedes Mal wie beim ersten Waschen entfernt. In den ersten Tagen solltest du besonders darauf achten fusselfreie und nicht zu eng anliegende Kleidung zu tragen, die an deinem Tattoo reiben könnte (beispielsweise Gummizüge von Ärmeln, Hosenbund, oder BHs). Außerdem solltest du immer darauf achten, dass das frische Tattoo sauber ist! Deine Haut wurde großflächig an der Oberfläche verletzt. Im Prinzip ist es eine große Schürfwunde. Auch Haustiere sind in den ersten Tagen zwingend vom Tattoo fernzuhalten!

In den nächsten 4 Wochen:
Bereits nach wenigen Tagen kann sich im Heilungsprozess eine erste Kruste bilden. Das erste Waschen mit lauwarmem Wasser kann das verhindern oder die Krustenbildung zumindest vermindern. Die Kruste darf auf keinen Fall abgezogen werden! Auch Kratzen ist absolut tabu, egal wie stark der Juckreiz ist! Eincremen und/oder Kühlen vermindert den Juckreiz. Achte darauf, dass dein Tattoo immer "leicht feucht" ist. Die Haut sollte nicht spannen! Creme es hierfür hauchdünn ein (z.B. mit Hustle Butter). Achte nur darauf das Tattoo nicht zu dick einzucremen (die Haut kann nicht atmen), vergiss es aber auch nicht (es können sich kleine Risse in der trockenen Haut bilden). Nach einigen Tagen bis Wochen hat sich eine silbrige Hautschicht über deinem Tattoo gebildet. Auch diese darf unter keinen Umständen abgezogen oder aufgekratzt werden! Irgendwann werden sich beim Eincremen und Waschen kleine Stücke von der Kruste bzw. der Silberhaut lösen. Solange sie sich von alleine lösen ist alles gut. In den ersten 4 Wochen nach deiner Session sind außerdem Saunagänge, Chlorwasser, Solarium, Sport, lange Badewannenaufenthalte und direkte Sonneneinstrahlung tabu!

Nach der Heilung:
Um möglichst lange Freude an deinem Tattoo zu haben und ein Verblassen zu verhindern, solltest du dein Tattoo nie ohne ausreichenden Schutz direkter Sonneneinstrahlung aussetzen.



E-Mail
Anruf
Karte
Infos